Warning: Creating default object from empty value in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php on line 31

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php:31) in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/pxsmail.php on line 2

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php:31) in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/pxsmail.php on line 2
Hurricane 2009 – laut und bunt : Rhein91
24 Juni, 2009

Hurricane 2009 – laut und bunt

Nach einem Jahr Abstinenz war die Rhein91 wieder mal auf dem Hurricane in Scheeßel vertreten. Social Distortion, Anti Flag, Fettes Brot und Die Ärzte reichten doch wohl als Anreiz. Und da noch 56 weitere Bands auf den drei Bühnen standen, ging es gleich los…

DSC03445

…moment mal, hier stimmt doch was nicht…

DSC03447

…Dixis und Zäune – aber wo waren die Menschen…

DSC03449

…da sind ja Leute…

DSC03453

…aber noch immer war hier was faul…

DSC03456

…und die standen doch gar nicht auf dem Plan fürs Hurricane…

DSC03452

…ahhhh, die Bühne, nur das uns ein Blick aufs Datum die Sache erleichtert hätte – wir waren zwei Tage zu früh dran – also schnell weiter nach Hamburg zum geheimen Geheimkonzert der besten Band der Welt in der Alsterdorfer Sporthalle…

DSC03460

…und als wir nach dem Abstecher nach Hamburg am Freitag in Scheeßel ankamen, war die Welt auch wieder in Ordnung…

DSC03464

…die Spiele konnten beginnen…

DSC03463

…und das Personal war bestens aufgelegt…

DSC03471

…gleich mal ran an die Fressbuden war für viele die Devise…

DSC03489

…und auch spontane Zusammenbrüche waren bereits am Freitag erlaubt…

DSC03488

…kein Meter ohne Branding…

DSC03509

…mit Klängen von Katy Perry auf dem Gelände empfangen zu werden, ist sicherlich gewöhnungsbedürftig…

DSC03516

…von hinten war es aber gar nicht mehr so schlimm…

DSC03522

…ein laufender Zigarettenautomat…

DSC03524

…am Einlass war noch immer alles sehr entspannt…

DSC03530

…und die Stimmung stieg mit jedem Pils…

DSC03555

..die erste Reihe von…

DSC03560

…na, wer errät es…

DSC03573

…jetzt aber doch wohl…

DSC03809

genau! Duffy in Concert auf dem Hurricane…

DSC03788

…das soll aber auch reichen! Jetzt brauchten wir erstmal Musik…

DSC03884

…also ab zur Centerstage…

DSC03922

…wo mit Franz Ferdinant die Stimmung deutlich stieg…

DSC03929

…guter Sound für die Einstimmung aufs Wochenende…

DSC03936

…immer wieder öffneten sich die Himmelspforten und gaben für wenige Minuten Wasser frei – aber eher als Abkühlung…

DSC03940

…und es gab ja noch die lecker Cocktailbar im Zelt…

DSC03949

…hier stand selbst das Bier Kopf…

DSC03960

…und natürlich gabs auch immer wieder kräftig was auf die Ohren…

DSC03963

…das ist doch mal nen reelles Wohnmobil…

DSC03971

…die Centerstage aus Sicht der Jack Daniels Tribüne…

DSC03982

…und immer wieder Irre mit und ohne Auftrag…

DSC03985

…es wurde Zeit für die erste richtige Dröhnung des Hurricane…

DSC03990

…und dafür waren Social Distortion genau richtig…

DSC04017

…die Erde am Eichenring bebte…

DSC04064

…und die Massen waren begeistert…

DSC04069

…die Gäste des Hauses beobachteten die Auftritte bei Regen im sicheren Zelt…

DSC04071

…geht doch auch so…

DSC04091

…oder aber im schönen Garten…

DSC04088

…und während die Secu die bösen Störenfriede abgeführt hat…

DSC04093

…plauderte Rod noch mit den Cateringexperten über die Bierversorgung auf der Bühne…

DSC04096

…inzwischen hatten wir einen weiteren Störenfried ausfindig gemacht, der völlig illegal Fotos von ausgehängten Plakaten machte…

DSC04101

…die dunkle Gestalt entpuppte sich als Trip, der voller Stolz das Deichbrand-Plakat entdeckt hatte, auf dem KIM? áufgeführt ist…

DSC04102

…mit dem aufgegabelten Trip und Xenia mogelten wir uns dann durch die Nacht…

DSC04166

…jetzt war der Mann mit den zwei Schlagzeugen angesagt…

DSC04171

…Mr. Nick Cave gab sich die Ehre…

DSC04205

…genug der Ehre…

DSC04147

…noch ein bischen Ehre für den Gitarristen…

DSC04224

…der Sonntag Morgen war geprägt von allgemeinem Durchhängen…

DSC04226

…während Vettel seinem Sieg entgegen fuhr…

DSC04229

…das Rote Kreuz bereitete sich schon mal auf Die Ärzte vor…

DSC04228

…bei denen traditionell etwas häufiger kleine Mädchen aus dem Graben gefischt werden…

DSC04230

…vor der Bühne war schon wieder gut was los…

DSC04240

…um 16.15 Uhr (!!!???) kamen dann Anti Flag auf die Bühne…

DSC04244

…aber trotz der ungewöhnlichen Uhrzeit gingen sie ganz gut ab…

DSC04267

…dicke Backen bei gefühlten 30 Grad in der Sonne, die die Regenschauer schnell wieder ablöste…

DSC04318

…die Spots blieben hier logischerweise ungenutzt…

DSC04327

…im Pressezelt wurde zeitgleich ein äußerst positives Resumee gezogen: 60.000 Zuschauer und keine wirklichen Probleme…

DSC00031

…der Polizeichef merkte noch treffend an, das auf jedem Schützenfest mehr Straftaten begangen werden, als beim Hurricane – Rock ist halt besser als Knarren…

DSC04331

…immer wieder herrlich…

DSC04332

…auf den Bühnen wurde weiter Vollgas gegeben…

DSC04337

…und als der Abend kam, rockten Fettes Brot den Pit. Nur Fotos waren verboten – Pappnasen…

DSC04335

…und als die Sanis sich vorbereiteten war klar, das nun endlich Die Ärzte auf die Bühne gehen…

DSC04339

…Achtung Jazz…

DSC04343

…spätestens jetzt war der das Gelände gerammelt voll…

DSC04345

…nicht nur das Gelände war voll…

DSC04347

…und auch die Ärzte untersagen Online-Medien Fotos aus dem Graben – Kindergeburtstag…

DSC04351

…also jibbet nur verwackelte Binder von gaaaaaanz weit wech…

DSC04357

…aber die drei haben wir ja nun wirklich oft genug abgeschossen…

DSC04346

…der Abend ging nun seinem Ende entgegen unbd wir durften beruhigt die Heimreise antreten. Ein klasse Hurricane mit einigen Neuerungen und einem durchwachenen, aber auch so geplanten Line Up. Cola-Absperrungen sind toll, immer vorbereitet aufs Festival, für zwei Jack Daniels jibbet ein Schlüsselband, Dicks sammelt jetzt selbige, ach jeh, wir freuen uns auf 2010!