Warning: Creating default object from empty value in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php on line 31

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php:31) in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/pxsmail.php on line 2

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php:31) in /homepages/33/d135384520/htdocs/cms/wp-content/plugins/pxsmail.php on line 2
Backstage-Party am Mittwoch, dem 10. November 2010. : Rhein91
3 November, 2010

Backstage-Party am Mittwoch, dem 10. November 2010.

„Backstage-Bühne frei“ heißt es am Mittwoch, dem 10. November 2010. Die Wilhelmshavener Musikinitiative startet in Zusammenarbeit mit dem Pumpwerk im Künstlerbereich des Kulturzentrums wieder ihre monatlich stattfindende „Backstage-Party“.

„Zur Zeit“ eröffnen den Abend um 21.00 Uhr. Die gebürtigen Friesländer spielen sich in und quer durch das „Liedermacher-Indie-Rock-Pop-Genre“. Als Liedermacher zu zweit begonnen, finden sich „Zur Zeit“ mal zu viert, mal zu fünft wieder, um mit verschiedenen Einflüssen ein gemeinsames Verständnis für Gefühle und Stimmungen, in denen sich Sänger Patrick Nieweg und seine musikalischen Weggefährten bewegen, einzufangen und zu interpretieren.

zur-zeit-pressefoto.jpg

Ihre Lieder sind eine Verarbeitung von persönlichen Erfahrungen. Die akustischen Saiteninstrumente könnten nicht schöner begleitet werden als vom Piano und Saxofon. Die Möglichkeit, einige Songs wie „Gemeinsam einsam“, „Immer wieder von vorn“ oder „Ich lieb Dich noch immer“ zu hören, sowie visuelle Eindrücke zu erleben gibt es hier: www.myspace.com/zurzeit

Erstmalig auf der Backstage-Party gibt es ein kurzes Gedichte-Intermezzo: „Vigo Wan“, mit bürgerlichem Namen Holger Burg und seines Zeichens Sänger der „Frittenhunde“, interpretiert augenzwinkernd Gedichte, welche Stilmittel von Heinz Erhardt aufgreifen und mit der Technik des modernen „Stand-Up“ verbinden.

Weiter geht es mit „FAF“ alias Fabian Franke. Der hat sich vor fünf Jahren dazu entschlossen, dem Punkrock zu entsagen und nun, ausgestattet nur mit einer Gitarre, deutsche Texte über „Verlust und Gewinn des Guten und Schlechten“ zu schreiben. „FAF“ ist Liedermacherpoesie mit dem Schuss norddeutscher Melancholie und einfachen Melodien. Aufgewachsen in Wilhelmshaven hat der nun 25 Jahre alte Songschreiber ein stetig wachsendes Repertoire von Liedern, die von seinen Erlebnissen und Gedanken um seine Jugend und sein Erleben im „tiefen Norden“ handeln.

fabian-franke-foto-wilhelms.jpg

Unterstützt wird die Backstage-Party von der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH und ihrem Pumpwerk-Team, dem Jugendamt und der Stadtjugendpflege Wilhelmshaven, von der Oldenburgischen Landschaft und dem Orange. Um die Technik kümmert sich das Qualifizierungsteam von der Wilhelmshavener Musikinitiative und dem SOS-Hilfeverbund Wilhelmshaven-Friesland – unterstützt vom Job-Center Wilhelmshaven und der GAQ.

Der Eintritt ist frei.